Positive Aussichten für das Jahr 2020

Trotz des unfreundlichen Wetters waren viele Mitglieder der Einladung zum Neujahrsempfang ins Rematch gefolgt. Das Vereinsheim war gefüllt mit gut gelaunten Menschen, die das neue Vereinsjahr im PSV gemeinsam begrüßen wollten.

In seiner Ansprache reflektierte Peter Meinhardt die Veränderungen im vergangenen Jahr. Unter anderem wurde die Beleuchtung der Tennishalle auf LED umgestellt, was eine große Investition erforderte, dafür aber deutliche Energieeinsparungen für die Zukunft erwarten ließe. Die Pflege der Außenanlage wurde an die Lebenshilfe vergeben, weil sie mit den eigenen Mitgliedern nicht zu schaffen sei. Durch die Vergabe könne gewährleistet werden, die Anlage des PSV dauerhaft in einem guten Zustand zu halten. Als Highlight bezeichnete Peter die Bewirtung des Rematch durch Bärbel Mende, die im Herbst beim PSV eingestiegen ist. Die Qualität der dargebotenen Speisen sei hervorragend und würde gut von den Mitgliedern angenommen. So war das Rematch in der Vorweihnachtszeit komplett ausgebucht. Sogar für die Tage vorm nächsten Weihnachtsfest gebe es schon sehr viele Reservierungen.

Für das Jahr 2020 seien die Aussichten durchaus positiv. Der PSV verzeichne steigende Mitgliederzahlen. Dafür bedankte Peter Meinhardt sich bei den Abteilungsleiterinnen und -leitern, die hier ein guten Job gemacht haben. Sein Dank ging ebenfalls an die Mitglieder, die mit ihrem Engagement zum Wohle des Vereins beitragen.

„Wir wollen den PSV Leer moderner aufstellen und für die Zukunft fit machen.“ gab er zu verstehen. „Das bedeutet, wir müssen neben dem Engagement der Mitglieder auch finanziell in den Verein investieren. Dafür ist der positive Trend bei der Mitgliederentwicklung sehr wichtig.“ Peter bat alle Anwesenden darum, sich für die Mitgliedergewinnung einzuetzen, denn die Zukunft des PSV Leer hänge davon ab.

Auf der Außenanlage wird die Boule-Abteilung einen Unterstand bauen, der den Spielern z.B. bei Regenschauern einen Unterschlupf bietet. Der Maschendrahtzaun um die Tennisplätze soll erneuert werden und der Eingangsbereich zum PSV wird einladender gestaltet. Auch die Zutrittssicherheit bedürfe einer Aufwertung und werde u.a. durch eine Videoüberwachung ergänzt.

Seit ein paar Wochen hat der PSV Leer einen Angestellten. Robin Braam, der sich den Anwesenden kurz vorstellte, wird in erster Linie die Mitgliederverwaltung übernehmen. Aber auch an vielen anderen Stellen möchte er sich einbringen und den Verein unterstützen.

Peter Meinhardt beendete seine Rede mit den Worten: “ Wir haben einiges vor und das wird ein spannendes Jahr 2020 für den PSV Leer“, und wünschte allen Anwesenden noch ein vergnügtes Beisammensein.