Das Engagement der Mitglieder ist eine wichtige Stütze für den PSV Leer.

Fast alle Plätze im Rematch waren belegt als Peter Meinhardt die Jahreshauptversammlung des PSV Leer am 6. März 2020 eröffnete. Nach der offiziellen Eröffnung und der Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Genehmigung der Tagesordnung nahm Peter den erfreulichen Tagesordnungspunkt der Ehrungen vor. Auch in diesem Jahr wurden Mitglieder für ihre langjährige Treue zum PSV Leer geehrt. Es gab Ehrungen für die 25jährige Mitgliedschaft unter denen auch unsere Leeraner Bürgermeisterin Beatrix Kuhl und ihr Mann waren. Dieser nahm dankend die Urkunden entgegen und ließ sich die Ehrennadel anstecken. Die besondere Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Jürgen Ochernal zuteil. Gut gelaunt und mit einem besonderen Geschenk an den Vorsitzenden des PSV nahm er seine Ehrung entgegen.

In seinem Geschäftsbericht würdigte Peter Meinhardt die Tätigkeiten der Mitglieder, die sich ehrenamtlich für den Verein engagierten. Dieses Engagement sowohl in der Vorstandsarbeit als auch in den einzelnen Abteilungen und beim Einsatz auf der Vereinsanlage sei eine wichtige und unentbehrliche Stütze für den PSV Leer.

Im vergangenen Jahr sei viel positives im Verein erreicht worden. * So wurde die vorhandene Beleuchtung in der Tennishalle durch energiefreundliche LED-Leuchten ausgetauscht, was die Energiekosten für die Halle um zwei Drittel senken werde. * Die Pflege der Außenanlage werde jetzt durch die Lebenshilfe Leer wahrgenommen. Hermann Tohlen habe sich dafür bereit erklärt, die Pflegemaßnahmen anzustoßen und zu begleiten. * Die Erfolgsstory von „book&play“ setze sich fort. Seit 5 Jahren werden die Tennisplatzbuchungen via Internet über dieses System geführt. Die Nutzung des Systems laufe gut und sorge dafür, dass die Tennisplätze optimal genutzt würden. * Unsere neue Gastronomin Bärbel Mende, die seit September letzten Jahres das Rematch bewirtschafte sei eine Bereicherung für uns Mitglieder und auch für Gäste des PSV Leer. Ihr kulinarisches Angebot sei hervorragend und würde gut angenommen. * In diesem Jahr sei wieder eine Osterfeuerfeier geplant. Dafür würden noch helfende Hände gesucht, damit dieses Ereignis wieder ein tolles Fest werde.

Erfreulich gestalte sich auch die Mitgliederbilanz des PSV Leer, denn mittlerweile sei die 500-Personen-Marke überschritten worden. Ein Verein dieser Größenordnung entspräche in der heutigen Zeit einem Wirtschaftsbetrieb und sei ebenso zu führen. Das könne allein durch Ehrenamtliche nicht mehr gestemmt werden. Aus diesem Grund habe man im Dezember 2019 Robin Braam als Geschäftsführer eingestellt. Er bringe sich mit seinen Fähigkeiten sowohl in die Verwaltung des Vereins als auch in sportlichen Belangen ein.

Auch im laufenden Vereinsjahr gebe es noch viel anzupacken, um die Attraktivität des PSV Leer zu erhalten und möglichst noch zu steigern. Dafür rief Peter Meinhardt die Mitglieder auf, sich mit Engagement einzubringen.

In den Berichten des Jugendwarts und der Abteilungsleiterinnen und -leiter wurden sportliche Höhepunkte geschildert und ebenfalls schöne Ereignisse, die ein gut funktionierendes Vereinsleben fördern. Ein ganz besonderes Ereignis im vergangenen Jahr war die bereits 25 Jahre bestehende Partnerschaft mit Tennisspielern aus Neustadt an der Weinstraße. Das wurde gebührend im Oktober im Rematch gefeiert.

Der Kassenbericht von Klaus Gisbertz war, dem Rahmen der Mitgliederversammlung entsprechend, ausführlich und lies keine Fragen offen. Die finanzielle Zukunft des PSV Leer stellte er in seinen Äußerungen durchaus positiv dar. Die Kassenprüfer bescheinigtem ihm eine lückenlose und nachvollziehbare Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Die anwesenden Mitglieder gaben der Entlastung ein positives Zeichen.

In Teilen musste der Vorstand neu gewählt werden. Peter Meinhardt wurde in seinem Amt als erster Vorsitzender bestätigt und wiedergewählt. Als neue Vorstandsmitglieder aufgenommen wurden Dieter Schroer als 2. Vorsitzender und Robin Braam als Schriftführer. Okka Postma-Lentke wird zukünftig die Aufgabe der Frauenbeauftragten im PSV Leer wahrnehmen. Dem neuen Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung viel Erfolg bei seiner Arbeit gewünscht. Der alte und auch neue Vorsitzende des PSV bedankte sich mit Worten und einer Orchidee bei den drei ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement im PSV Leer. Sowohl die ehemaligen als auch die amtierenden Vorstandsmitglieder wurden von den Anwesenden mit Applaus bedacht.

Peter Meinhardt bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern und schloss die Jahreshauptversammlung mit den Worten: „Der Vorstand gibt einen aus!“